Femara kaufen

Von Alex Maier. Update 17/02/2016

Medikamentenwahl:

 Produkt  Wirkung  Shop  Land  Sprache  Zahlung  Versand  
 Aromatase-
inhibitor
(während
Steroid Cycle)

Zur Verhinderung
von Gynäkomastie
(während/nach
Steroid Cycle)

Post Cycle
Therapie
(nach Steroid Cycle)

Brustkrebs
(bei Frauen)

  Generic4All   Aus EU Deutsch Visa MasterCard American Express Diners Club Dt. Bankkonto  KOSTENLOS
 Dosis  Menge  Preis  Kaufen  
2,5mg
(Generika)
30 Tab.  €55  
2,5mg
(Generika)
60 Tab.  €91  
2,5mg
(Generika)
90 Tab.  €131  
2,5mg
(Generika)
120 Tab.  €161  
2,5mg
(Generika)
180 Tab.  €231  

Weitere Informationen:

Femara (Letrozole)

Femara kaufen mit Letrozol ist das Mittel Nr. 1 bei den Anti-Östrogenen für Profi Bodybuilder.
In der Vorbereitung für einen Wettbewerb ist Femara (Letrozole) schon fast ein Muss, um die Menge an Wasser im Körper zu reduzieren und den notwendigen “ripped look” zu erreichen.

Profis sagen, dass es genügt es in den letzten 4-6 Wochen anzuwenden. Und dann am besten für mindestens 1 Monat keine Anti-Östrogene zu nehmen, damit der Körper sich erhohlen kann.

Die Standard Dosis von 2,5mg kann allerdings viele Nebenwirkungen verursachen und ist zu hoch! (Nebenwirkungen können z.B. schwere Gelenk Probleme sein durch den zu grossen Mangel an Östrogenen.)

Empfohlen wird eine Dosierung von 0,25mg-1mg. Die Wirkung ist sehr stark, so dass für die meisten Bodybuilder 0,5mg eine optimale Dosierung ist.
In dieser Dosierung hat es eine exzellente Wirkung und ist somit auch preislich eine sehr gute Alternative zu anderen Anti-Östrogenen.

Femara® 2,5mg Tabletten

Wirkstoff: Letrozol

Wie wirkt der Inhaltsstoff von Femara® (Letrozol)?

Die meisten Formen von Brustkrebs werden in ihrem Wachstum durch das weibliche Sexualhormon Östrogen gefördert. Letrozol wird bei Frauen nach den Wechseljahren gegen solche so genannten hormonabhängigen Brustkrebs-Formen eingesetzt, um das Wachstum des Tumors zu vermindern. Der Wirkstoff kann aber auch als Krebsmittel bei Patientinnen angewendet werden, die sich aufgrund einer Entfernung der Eierstöcke in künstlichen Wechseljahren befinden.

Letrozol wird eingesetzt

  • als Ersttherapie, nachem eine Brustkrebs-Geschwulst im Frühstadium durch eine Operation entfernt wurde
  • nach vorheriger Standardtherapie über fünf Jahre mit Tamoxifen, einem anderen Brustkrebsmittel
  • auch als First-Line-Therapie, also Ersttherapie, bei fortgeschrittenem Brustkrebs
  • bei Wiederauftreten oder Verschlimmerung des Brustkrebses trotz einer Behandlung mit Antiöstrogenen.

Östrogen fördert bei östrogen-empfindlichen Tumoren das Krebswachstum und die Aussaat von Krebszellen in den übrigen Körper (Metastasen). Mit dem Entzug von Östrogen kommt das Wachstum dieser speziellen Tumore wie zum Beispiel Brustkrebs zum Stillstand. Diese Tatsache machen sich einige Krebsmittel zunutze. Dazu gehören auch die Wirkstoffe aus der Gruppe der Aromatasehemmer wie das Letrozol. Wie alle Aromatasehemmer kann Femera kaufen helfen durch seinen Wirkstoff das für die Östrogenbildung wichtige Enzym Aromatase zu blockieren.

Vor den Wechseljahren sind die Eierstöcke der Hauptsitz der Östrogen-Produktion durch Aromatase. Dort sind Aromatasehemmer allerdings unwirksam und können die Östrogenproduktion nicht unterdrücken. Daneben wird durch Aromatase eine geringe Menge Östrogen in der Leber, der Nebenniere, in den Fettgewebszellen und – fatalerweise – auch in Brustkrebs-Zellen gebildet. Die Östrogenproduktion in diesen Geweben bleibt auch nach den Wechseljahren erhalten. Allerdings kann sie dann durch Letrozol blockiert werden. So kommt auch die nach den Wechseljahren verbliebene Produktion von Östrogen zum Erliegen.

Bei Frauen mit Brustkrebs in fortgeschrittenem Stadium, die sich nach den Wechseljahren befinden, verringern Tagesdosen von 0,1 bis fünf Milligramm Letrozol die Konzentration von Östrogen im Blut um 75 bis 95 Prozent gegenüber dem Ausgangswert.

Anwendung von Femara® (Letrozol) in der Wettkampfvorbereitung

Femara (Letrozole) ist das Mittel Nr. 1 bei den Anti-Östrogenen für Profi Bodybuilder.

In der Vorbereitung für einen Wettbewerb ist Femara (Letrozole) schon fast ein Muss, um die Menge an Wasser im Körper zu reduzieren und den notwendigen “ripped look” zu erreichen.

Profis sagen, dass es genügt es in den letzten 4-6 Wochen anzuwenden. Und dann am besten für mindestens 1 Monat keine Anti-Östrogene zu nehmen, damit der Körper sich erhohlen kann.

Dosierung von Femara® (Letrozol)

Die Standard Dosis von 2,5mg kann allerdings viele Nebenwirkungen verursachen und ist zu hoch! (Nebenwirkungen können z.B. schwere Gelenk Probleme sein durch den zu grossen Mangel an Östrogenen.)

Empfohlen wird eine Dosierung von 0,25mg-1mg. Die Wirkung ist sehr stark, so dass für die meisten Bodybuilder 0,5mg eine optimale Dosierung ist.

In dieser Dosierung hat es eine exzellente Wirkung und ist somit auch preislich eine sehr gute Alternative zu anderen Anti-Östrogenen.

Anwendungsgebiete von Femara® (Letrozol)

  • Brustkrebs
  • Aromataseinhibitor (während Steroid Cycle)
  • Zur Verhinderung von Gynäkomastie (während/nach Steroid Cycle)
  • Post Cycle Therapie (nach Steroid Cycle)

Warnhinweise für Femara® (Letrozol)

  • Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch kann das Medikament das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die aktive Teilnahme am Straßenverkehr oder das Bedienen von Maschinen gefährlich sind. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.
  • Wegen der Gefahr eines Knochenmasseverlustes durch die Behandlung mit dem Medikament muss der Arzt eventuell gegen die Osteoporose vorbeugende Maßnahmen oder gegebenenfalls eine Therapie beginnen.
  • Das Medikament darf keinesfalls vor den Wechseljahren angewendet werden.
  • Vor der Behandlung mit dem Medikament sollte der Arzt die Knochendichte messen.
  • Bei Patienten mit Störungen der Leberfunktion muss der Arzt gegebenenfalls die Dosierung des Medikaments vermindern.
  • Wirkstoffe, deren Abbau von dem Leberenzym Cytochrom-P-450 2A6 abhängig ist, können durch das Medikament in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden.
  • Das Medikament ist in der Originalpackung und vor Feuchtigkeit geschützt aufzubewahren.
  • Das Medikament darf nicht wärmer als 30 Grad gelagert werden.

Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen.

Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion wahrnehmen, so informieren Sie umgehend einen Arzt.

Wann ist Femara® (Letrozol) nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Letrozol darf nicht angewendet werden bei Frauen, die sich noch nicht in den Wechseljahren (Menopause) befinden oder einen entsprechenden Hormonspiegel im Blut aufweisen. Letrozol wäre ansonsten wirkungslos.
  • Des weiteren verbietet sich der Einsatz von Letrozol bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff.
  • Bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion oder Nierenfunktionsstörungen (Kreatinin-Clearance unter 30 Milliliter/Minute) darf der Wirkstoff nur unter ärztlicher Überwachung angewendet werden.
  • Bei Patienten mit Osteoporose oder Knochenbrüchen in der Vorgeschichte muss der Arzt vor Beginn der Behandlung mit dem Medikament und weiterhin in regelmäßigen Abständen die Knochendichte messen. Gegebenenfalls müssen vorbeugende Maßnahmen ergriffen oder eine Behandlung des Knochenmasseverlustes begonnen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit bei Femara® (Letrozol)

Letrozol darf nicht in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Nebenwirkungen von Femara® (Letrozol)

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Sehr häufige Nebenwirkungen:

    Schweißausbrüche, Gelenkschmerzen, Hitzewallungen, Müdigkeit, Schwächegefühl.
  • Häufige Nebenwirkungen:

    Appetitlosigkeit, erhöhter Appetit, Cholesterin-Überschuss im Blut, Depression, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen, Verstopfung, Durchfall, Haarausfall, Hautausschlag, Muskelschmerzen, Knochenschmerzen, Knochenmasseverlust (Osteoporose), Knochenbrüche, Unwohlsein, Wassereinlagerungen in den Armen und Beinen, Gewichtszunahme.
  • Gelegentliche Nebenwirkungen:

    Harnwegsinfektionen, Tumorschmerzen (mit Ausnahme in der erweiterten unterstützenden Therapie), Weiße-Blutkörperchen-Mangel, Wassereinlagerungen im Gewebe, Angststörungen einschließlich Nervosität, Reizbarkeit, Schläfrigkeit, Schlafstörungen, Gedächtnisstörungen, Empfindungsstörungen, Taubheitsgefühle, Geschmacksstörungen, grauer Star, Augenreizungen, verschwommenes Sehen, Herzklopfen, schneller Herzschlag, akute Thrombose, Blutdruckanstieg, Atemnot, Bauchschmerzen, Mundschleimhautentzündung, Mundtrockenheit, Leber-Enzym-Wertanstieg, Juckreiz, trockene Haut, Nesselsucht, Gelenkentzündung, häufiges Wasserlassen, Scheidenblutung, Ausfluss, trockene Scheide, Brustschmerzen, Fieber, trockene Schleimhäute, Durstgefühl, Gewichtsverlust.
  • Seltene Nebenwirkungen:

    Hirnschlag, Verschluss der Lungenarterien, allgemeine Arterienverschlüsse, Schlaganfall.

Wechselwirkungen von Femara® (Letrozol)

Über die Anwendung von Letrozol in Kombination mit anderen Krebsmitteln wurden keine Studien gemacht.

Für andere Wirkstoffe sind keine bedeutsamen Wechselwirkung mit Letrozol bekannt.

Letrozol behindert in der Leber unter anderem das Enzym Cytochrom-P-450 2A6. Wirkstoffe, die von diesem Enzym abgebaut werden und schon bei leichter Überdosierung giftig sind, sollten möglichst nicht gleichzeitig mit Letrozol eingenommen werden.

Weitere Empfehlungen für Femara® (Letrozol)

Wenn Sie Femara® mögen wird es Sie interessieren, dass wir zum Gewichtsverlust Ihnen empfehlen Ephedrin kaufen, besonders auch zur Steigerung der Libido Yohimbin kaufen und HCG kaufen und HCG Tropfen kaufen.

Statt Femara® (Letrozol) Medikamente zur Verjüngung

Wenn Sie sich für Femara® interessieren, dann kann Ihnen DHEA kaufen, das Jugendhormon, helfen, ab 40 empfiehlt sich Testosteron kaufen für mehr Kraft und bei Hormonmangel kann Testosteron Gel kaufen helfen.

Anstelle von Femara® (Letrozol) Medikamente für den Sport

Wenn Sie statt Femara® speziell im Sport grosse Erfolge erzielen wollen, dann kann Ihnen helfen Steroide kaufen, Anabolika kaufen und besonders Dianabol kaufen zur schnellen Steigerung der Muskelmasse und Winstrol kaufen für Wettkampf Bodybuilder, hilfreich kann besonders für Profis HGH kaufen sein und zum Absetzen ist hilfreich Clomid kaufen und während der Kurs als Aromatasehemmer Tamoxifen kaufen. Falls Sie sich neben Femara® für Pro Hormone interessieren, dann können Sie bei uns M1t kaufen und in der Wettkampfphase helfen Diuretika rezeptfrei, wie z.B. Lasix rezeptfrei.


Über den Autor des Beitrages Alex Maier


Ich betreue die Webseite www.globalapo.com. Mit Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Informationen auf dieser Seite auf keinen Fall als Ersatz für für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden dürfen. Insbesondere dürfen unsere Inhalte nicht verwendet werden, um Diagnosen eigenständig zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.


Ein Kommentar zu Femara kaufen

  1. Anna Mehrfeld sagt:

    Leider kommt es unter der Einnahme von Letrozol zu starkem Haarausfall. Was kann ich tun

Schreibe einen Kommentar