Champix (Varenicline)

Von Alex Maier. Update 14/03/2016

Sie können jetzt Champix kaufen bei DokterOnline. Champix ist ein neuartiges, verschreibungspflichtiges Medikament ohne Nikotin zur Entwöhnung des Rauchers. Es reduziert das starke Verlangen des Rauchers, zum Tabak zu greifen und lindert nachhaltig eine Reihe von Entzugserscheinungen des Nikotins. Obwohl es kein Wundermittel ist, zeigt es eine höhere Wirksamkeit als Zyban, wenn es darum geht, vom Rauchen loszukommen. In klinischen Versuchsreihen wurden schon nach 12 Wochen Erfolge mit Champix nachgewiesen, wobei 44 % der Raucher nach dieser Zeit abstinent waren.

Anwendungsgebiete von Champix® (Varenicline)

  • Zur Rauchentwöhnung für Erwachsene

Video über Anwendung von Champix

In diesem Patientenvideo werden Ihnen die Wirkung von Champix und die Erfahrungen erklärt:

<<< Zurück zur Auswahl Seite Rauchen aufhören

Medikamentenwahl:

 Produkt  Wirkung  Shop  Land  Sprache  Zahlung  Versand  
Rauchentwöhnung   Dokter
  Online
Aus der EU Deutsch Visa MasterCard Dt. Bankkonto Dt. Bankkonto  Zwischen
max. 10 €
bis Kostenlos
(Abhängig vom
Bestellwert)
 Dosis  Menge  Neuer
Preis
 Kaufen  
0.5mg/1mg
(Starter-
packung)
11/14 Tabl.  €92,75  
0.5mg 56 Tabl.  €154,50  
1mg 28 Tabl.  €92,75  
1mg 56 Tabl.  €175,95  

Weitere Informationen:

Champix® (Varenicline) Hartkapseln 120mg

Wirkstoff: Varenicline

Warnhinweise für Champix® (Varenicline)

  • Das Medikament sollte sofort abgesetzt werden, wenn Agitiertheit (ruheloses, angespanntes Getriebensein), eine depressive Stimmungslage oder Veränderungen im Verhalten beobachtet werden. Wie Erfahrungen zeigen, kann es unter der Einnahme von Champix® zu Depressionen, Suizidgedanken und -versuchen kommen.
  • Eine Rauchentwöhnung mit und ohne medikamentöse Hilfe kann bestehende psychiatrische Grunderkrankungen (z.B. Depressionen) verschlimmern.
  • Es gibt keine klinischen Erfahrungen mit Champix® bei Epilepsie-Patienten.
  • Am Ende der Behandlung führt das Absetzen des Medikaments bei einigen Patienten zu einer Zunahme von Reizbarkeit, Rauchverlangen, Depression und/oder Schlaflosigkeit. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt. Möglicherweise ist es sinnvoll, die Dosierung des Präparats schrittweise zu verringern (Ausschleichen) statt es abrupt abzusetzen.
  • Das Medikament kann einen geringen bis mäßigen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen haben, indem es beispielsweise Schwindel oder Schläfrigkeit verursacht.

Wann ist Champix® (Varenicline) nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile

Schwangerschaft und Stillzeit bei Champix® (Varenicline)

Während der Schwangerschaft darf das Medikament nicht angewendet werden.
Während der Stillzeit sollte das Medikament nicht angewendet werden. Es muss im Einzelfall entschieden werden, ob abgestillt bzw. die Behandlung abgebrochen wird oder ob die Einnahme trotz Stillens fortgesetzt wird.

Nebenwirkungen von Champix® (Varenicline)

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Abnorme Träume, Kopfschmerzen, Übelkeit (sehr häufig)
  • Gesteigerter Appetit, Schläfrigkeit, Schwindel, Geschmacksstörungen, Erbrechen, Verstopfung, Blähungen, Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Mund-trockenheit, Müdigkeit (häufig)
  • Nach der Markteinführung wurden bei einigen Patienten, die Champix® einnahmen, Depressionen, Suizidgedanken bzw. Verhaltensänderungen (z.B. Aggressivität und irrationales Verhalten) beobachtet. Auch über Herzinfarkt, Halluzinationen und Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Gesichtsschwellungen) wurde berichtet.

Wechselwirkungen von Champix® (Varenicline)

Nach bisherigen Erfahrungen zeigt Champix® keine klinisch relevanten Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln.

Bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung sollte die gleichzeitige Gabe von Vareniclin (Champix®) und dem H2-Antihistaminikum Cimetidin (hemmt die Magensäureproduktion, z.B. bei Sodbrennen) vermieden werden.

Wird Champix® gleichzeitig mit Nikotinpflastern angewendet, kann der Blutdruck deutlich absinken. In der Folge steigt die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen wie Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen, Schwindel, Verdauungsbeschwerden und Müdigkeit.

Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden nur klinisch bedeutende Informationen aufgeführt. Die Beschreibung ist neutral und basiert auf der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten FACHINFORMATION. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Präparates dar. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.


Informationen über die Apotheke:

DokterOnline: Angebot, Sprache, Versand, Support, Zulassung und eine Beurteilung der Apotheke.


Über den Autor des Beitrages Alex Maier


Ich betreue die Webseite www.globalapo.com. Mit Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Informationen auf dieser Seite auf keinen Fall als Ersatz für für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden dürfen. Insbesondere dürfen unsere Inhalte nicht verwendet werden, um Diagnosen eigenständig zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.


Schreibe einen Kommentar