Penisverlängerung Pheromone Funktionsweise

Von Alex Maier. Update 23/10/2012

Wie funktionieren Phereomonparfüme?

Pheromone sind natürliche Substanzen die der Körper von Männern und Fraun produziert, um auf das jeweils andere Geschlecht anziehend zu wirken. Die Pheromone wirken stark auf andere Personen und bestimmen die Attraktivität und das Verhalten.

Pheromone gibt es sowohl beim Menschen als auch bei Tieren. Die Pheromone werden dabei über die Schweißdrüsen abgesondert. Beim Menschen ist das oft nicht mehr möglich, da durch intensives Waschen und künstliche Düfte die Pheromone nicht mehr wirken können. Zudem kann die Stärke der Pheromone bei jedem Mensch sehr unterschiedlich sein. Dies sieht man auch daran, dass teilweise scheinbar unattraktive Männer eine sehr starke Wirkung auf Frauen haben können.

Die Pheromone werden beim Mesnchen durch das Vomeronasale Organ (OVN) in der Nase wahrgenommen. Es gilt als sogennanter “sechter Sinn” da es eine fundamentale Bedeutung für die menschliche Anziehungskraft spielt.

Das OVN wirkt direkt auf den Hypothalamus und bestimmt dadurch unser Verhalten. Wir nehmen dies allerdings nicht bewusst wahr und spüren nur, dass wir uns zu bestimmten Personen mehr hingezogen fühlen als zu andern.

Zum Glück können Pheromone mittlerweile künstlich hergestellt werden. Die Wirksamkeit dieser Pheromone ist wissenschaftlich mittlerweile eindeutig bewiesen. Der teilweise schlechte Ruf von Pheromonparfümen liegt daran, dass die Wissenschaft lange Zeit diese Tatsache nicht anerkannt hat und zudem die Qualität der Pheromonparfüme sich deutlich unterscheidet.

Welche Ergebnisse kann ich mit Phereomonparfümen erreichen?

  • Verbesserung der sexuellen Attraktivität
  • Verbesserung des Selbstvertrauens
  • Höheres Selbstwertgefühl
  • Steigerung der Anziehungskraft auf das andere Geschlecht
  • Häufigere sexuelle Verhältnisse


Über den Autor des Beitrages Alex Maier


Ich betreue die Webseite www.globalapo.com. Mit Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Informationen auf dieser Seite auf keinen Fall als Ersatz für für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden dürfen. Insbesondere dürfen unsere Inhalte nicht verwendet werden, um Diagnosen eigenständig zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.


Schreibe einen Kommentar