Generika

Von Alex Maier. Update 06/11/2014

Was sind Generika?

Ein Generikum (Plural Generika) ist eine wirkstoffgleiche Kopie eines Originalmedikaments. Das Generikum muss innerhalb einer Spanne bioäquivalent zum Original sein. D.h. es muss im menschlichen Körper die selbe Wirkung haben. Die meisten Generika weichen maximal 5% vom Originalpräparat ab. Falls Sie möchten können Sie bei uns Kamagra kaufen, das wohl bekannteste Generikum aller Zeiten.

Was ist ein Wirkstoff?

Alle Medikamente enthalten einen Wirkstoff. Aus Marketinggründen, sowie zur besseren Verständlichkeit werden die Medikamente unter einem Markennamen vertrieben. Für die Wirkung des Medikaments ist einzig und alleine der Wirkstoff verantwortlich.

Ein Beispiel:

Die Bayer AG entwickelte Aspirin mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure. Der Markenname ist also Aspirin und der Wirkstoff Acetylsalicylsäure. Seitdem haben viele andere Hersteller Medikamente mit dem selben Wirkstoff herausgebracht, wie z.B. ASS Ratiopharm.

Sind Generika genauso wirksam wie Original Medikamente?

Um zugelassen zu werden muss ein Generikum bioäquivalent zum Original sein. D.h. es muss im menschlichen Körper genauso wirksam sein, wie das Original Medikament. Die meisten Generika weichen maximal 5% vom Original ab. Es lässt sich also sagen, dass im Regelfall Generika genauso wirksam sind wie Original Medikamente.

In Deutschland, was weltweit die strengsten Normen für Arzneimittel besitzt, sind mittlerweile mehr als 85% der von Krankenkassen bezahlten und von deutschen Ärzten verordneten Arzneimittel Generika.

Wieso wird dann vor Generika gewarnt, besonders aus dem Internet?

Der Pharmamarkt gehört zu einer der am härtesten umkämpften Industrien. Die Hersteller der Originalmedikamente versuchen Alles, um den Kunden davon zu überzeugen, nur ihre Produkte zu kaufen.

Hierzu werden gerne vollkommen unterschiedliche Themen, wie z.B. Fälschungen von Arzneimitteln und echte Generika miteinander vermischt. Es wird versucht den Eindruck zu vermitteln, dass alle Generika von illegalen Gruppen in Hinterhöfen zusammengemischt werden.

Die bei unseren Apotheken angebotenen Generika werden von grossen Pharmakonzernen produziert, die nach mehreren, international anerkannten Richtlinien zertifiziert wurden. Die Medikamente selber wurden von Regulierungsbehörden wie der FDA (Food and Drug Administration) in den USA oder einer lokalen FDA als anerkannte Medikamente zugelassen. Sie sind genauso sicher und wirksam wie die Original Medikamente!

Was ist besonders am indischen Pharmamarkt?

1.) Kein Patentschutz, da später Beitritt bei der WTO

Indien ist erst vor einigen Jahren der WTO (= World Trade Organisation) beigetreten. Vor dem 1. Januar 2005 war nicht der Wirkstoff patenrechtlich geschützt, sondern nur der Herstellungsweg. Indische Firmen mussten somit nur einen anderen Herstellungsweg finden und konnten dann Generika mit dem exakt selben Wirkstoff wie die Originale produzieren. Das erlaubte Indien eine der grössten Pharmaindustrien der Welt aufzubauen und auf modernsten Stand Medikamente zu produzieren. Für die meisten aktuell produzierten Medikamente gilt noch ein Bestandschutz, so dass weiterhin exakte Kopien der Originalmedikamente aus Indien bezogen werden können.

2.) Einer der grössten Produzenten von Grundstoffen

Ausserdem ist Indien schon seit Jahrzehnten ein Hersteller von pharmazeutischen Grundstoffen (Active Pharmaceutical Ingredients), die wiederum in sehr vielen Original Medikamenten enthalten sind. Wenn also deutsche Pharmahersteller vor Medikamenten aus indischer Produktion warnen, ist das im höchsten Masse Doppelmoral, da viele ihrer so “sicheren” Original Medikamente schon seit Jahrzehnten Grundstoffe aus indischer Produktion enthalten.

3.) Einer der grössten Pharmaindustrien der Welt

Indien ist mittlerweile der Pharmamarkt mit dem grössten Wachstumraten. Umsatzmässig sind die indischen Pharmakonzerne deutlich kleiner als die Konkurrenz, hieran sieht man allerdings deutlich wieviel günstiger indische Medikamente sind. Gemessen an der reinen Produktionsmenge sind indische Konzerne weltweit schon jetzt auf dem dritten Platz.

4.) Die AIDS Epedimie und die indische Pharmaindustrie

Zur Behandlung von AIDS sind drei unterschiedliche patenrechtlich geschützte Medikamente notwendig. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf $12.000 und mehr. Der indische Pharmakonzern Cipla ist weltweit bekannt geworden durch ein Generikum, dass alle drei Wirkstoffe kombiniert und für $300 jährlich erhältlich ist. Mittlerweile ist Cipla der weltweit grösste Produzent von AIDS Medikamenten und ca. 40% aller Aids Patienten in der Welt nehmen Produkte von Cipla.

5.) Eine Liste der wichtigsten indischen Pharmakonzerne

1. Ranbaxy Laboratories

Ranbaxy ist ein Komplettanbieter und produziert eine grosse Palette an qualitativen und günstigen Medikamenten. Ranbaxy betreibt auch eigene Forschung und entwickelt neue Medikamente. Er ist einer der 10 grössten Generika Produzenten der Welt und ist in 23 der 25 wichtigsten Pharmamärkte vertreten.

2. Cipla

Cipla ist der zweitgrösste Indische Pharmakonzern und ist, wie schon oben erwähnt, durch seine Produktion von Generika für die Behandlung von AIDS bekannt geworden. Mittlerweile beträgt der weltweite Marktanteil von Cipla bei AIDS Medikamenten ca. 40%.

3. Dr Reddy’s Laboratories

Dr. Reddy’s Laboratories wurde 1984 von dem Wissenschaftler Dr. Anji Reddy gegründet. Er besitzt mehrere Lizenzen deutscher Pharmakonzerne für die Produktion. Im Jahre 2006 hat er den Augsburger Generika-Konzern „betapharm Arzneimittel GmbH“ für 480 Millionen Euro gekauft.

4. Sun Pharmaceuticals

1983 war Sun Pharmaceuticals noch ein Startup mit gerade mal 5 Medikamenten. Heute produziert Sun Pharma die komplette Palette an Medikamenten und ist ein führender Hersteller von Grundstoffen (Aktive Pharmaceutical Ingredients, API). Sun Pharma hat ausserdem mehrere Pharmafirmen weltweit gekauft, unter anderem auch in den USA und Europa.

5. Piramal Healthcare Ltd.

Piramal Healthcare ist in allen wichtigen Sparten vertreten. Erst vor kurzem hat Abbot Laboratories (USA) die Chemische Sparte von Piramal Healthcare Ltd für ca. $3.2 billion gekauft.

6. Cadila Healthcare Ltd.

Cadila Healtcare ist der fünftgrösste Pharmakonzern in Indien. Er entwickelt auch eigene Medikamente, wie z.B. ein Medikament gegen TBC mit dem die Kosten der Behandlung halbiert werden konnten. Ausserdem produziert der Konzern auch pflanzliche Produkte, Produkte zur Hautpflege und einige andere frei verkäufliche Mittel.

7. Biocon

Gegründet in 1978 ist die Firma Heute spezialisiert in Biochemie und entwickelt Biopharmaceuticals. Die Firma vetreibt ihre Produkte in über 50 Ländern. Im Bereich der Biotechnologie ist es die grösste in Asien und an Stelle 16 weltweit.

Sind die bei Ihnen angebotenen Generika also sicher?

Die von uns gelisteten Apotheken beziehen auschließlich Medikamente aus der EU, den USA oder Indien. Sie können also sicher sein, dass es immer 100% wirksame und sichere Medikamente sind!


Über den Autor des Beitrages Alex Maier


Ich betreue die Webseite www.globalapo.com. Mit Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Informationen auf dieser Seite auf keinen Fall als Ersatz für für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden dürfen. Insbesondere dürfen unsere Inhalte nicht verwendet werden, um Diagnosen eigenständig zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.